Unser Ziel ist es, Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten - aber auch Ihre Privatsphäre zu respektieren. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, mit denen wir Ihnen personalisierte Informationen senden können. Wenn Sie es vorziehen, diese Funktion zu deaktivieren oder mehr über unsere Richtlinie erfahren möchten, lesen Sie bitte unsere Cookies-Richtlinie. Vielen Dank.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser.
Sie verwenden einen nicht unterstützten Browser. Hier finden Sie unsere unterstützten Browser, mit denen Sie unsere Website optimal nutzen können.

Sportausrüstung

Wenn Sie auf Ihrer Reise Sportausrüstung wie Skis oder Skateboards mitnehmen möchten, beachten Sie bitte unsere Bestimmungen, die je nach Flugstrecke variieren.

Siehe unsere Bestimmungen

Bitte beachten Sie, dass bei Flügen nach Amerika und Neuseeland geringfügig abweichende Regeln bezüglich des Freigepäcks gelten

Ihre Sportausrüstung zählt als Teil Ihres Freigepäcks

Bei den meisten Zielorten ist es nötig, dass Sie unseren Bestimmungen hinsichtlich Gewicht und Grösse von aufzugebendem Gepäck folgen. Sollte Ihr Gepäck die Vorgaben überschreiten, werden Ihnen Gebühren für Übergepäck berechnet.

Sportausrüstung

Spezielle Bestimmungen und Regelungen

Für einige Sportausrüstungen stellen wir bestimmte Anforderungen zur Vorbereitung, die Sie erfüllen müssen, um die Gegenstände an Bord bringen zu können.

Falls Sie beabsichtigen, Ihr Velo auf die Reise mitzunehmen, kontaktieren Sie bitte unser  weltweiten Kontaktcenter so frühzeitig wie möglich, aber spätestens 72 Stunden vor Abflug. Dies dient der Bestätigung, dass Ihr Velo auf dem Ihrem Flug zugewiesenen Flugzeug entgegengenommen werden kann. Bitte beachten Sie, dass nur begrenzt Platz vorhanden ist, der nach Eingang der Anfragen vergeben wird:

  • Ein nicht motorisiertes Touren- oder Rennrad mit einem Sattel
  • Die Lenkstange muss entweder fixiert, an der Seite fest angebracht, parallel am Rahmen befestigt oder in Schaumstoff oder ähnlichem Material verpackt sein
  • Die Pedale müssen entweder abgenommen, nach innen gedreht oder in Schaumstoff oder ähnlichem Material verpackt sein
  • Luftleere Reifen
  • In einem stabilen schützenden Hartschalenkoffer oder einem erkennbaren Fahrradkoffer verpackt. Bei Abflug vom Flughafen Zürich besteht eine Höhenbeschränkung beim Fahrradkoffer: 100 cm oder niedriger

Sie können einen Rettungsrucksack als aufgegebenes Gepäck oder Handgepäck mitbringen, sofern Sie unsere Buchungszentrale zuvor benachrichtigt haben. Der Rucksack muss so verstaut werden, dass er nicht unbeabsichtigt aktiviert werden kann. Die Airbags innerhalb der Rucksäcke müssen mit Druckentlastungsventilen ausgerüstet sein.

Rucksäcke mit einem Druckgaszylinder (der Klasse 2.2) dürfen nur mit einem eingebauten pyrotechnischen Auslösemechanismus ausgestattet sein, der weniger als 200 mg der Klasse 1.4S enthält. Bitte legen Sie beim Check-in Ihr Datenblatt vor.

Bitte beachten Sie, dass die Druckgasflasche im entsprechenden Lawinenrettungsrucksack mitgeführt werden muss und dass nur ein Lawinenrettungsrucksack pro Passagier erlaubt ist.
Kontaktieren Sie Ihre Buchungszentrale vor Ort.

Zu Sportwaffen zählen:

  • ein Gewehrkoffer mit nicht mehr als zwei Gewehren, 5 kg Munition, einer Schiessmatte, einem Schalldämpfer und zwei kleinen Gewehrwerkzeugen
  • Zwei Schrotflinten und zwei Schrotflintenkoffer
  • ein Pistolenkoffer mit nicht mehr als zwei Pistolen, 5 kg Munition, einem Schalldämpfer, einem Pistolenteleskop und kleinen Pistolenwerkzeugen

Passagiere, die ihre Waffe mitnehmen möchten, sollten sich über verbotene Gegenstände informieren und sich mit einem Buchungs- oder Reservierungsbüro in Kontakt setzen.