Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser.
Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt. Für ein bestmögliches Erlebnis auf unserer Website empfehlen wir ein Upgrade auf einen neueren Browser – bitte prüfen Sie unsere Liste unterstützter Browser.

Die Vergangenheit in die Gegenwart bringen

Die Vergangenheit in die Gegenwart bringen

Zum 75. Geburtstag haben wir legendäre Flugzeuge und frühere Uniformen in eine Kollektion von Lifestyle-Artikeln verwandelt. Und so haben es gemacht.

Um 75 Jahre unserer Geschichte zu feiern, haben wir uns entschieden, Material aus den Archiven von Cathay Pacific zu verwenden – und zwar buchstäblich! Wir haben Teile von ausgemusterten Flugzeugen zu Stiften, Kartenetuis und Flug-Tags verarbeitet und aus Hunderten von Cockpit- und Kabinenuniformen eine exklusive Auswahl an limitierten Artikeln kreiert, die alle eine «greifbare Verbindung» zu unserer Historie haben.

Die Herstellung begann bereits vor einigen Jahren. Wenn ein Flugzeug ausgemustert wird, wird es normalerweise zerlegt oder an den Sekundärmarkt verkauft. Aber einige Flugzeuge sind es wert, sie zu erhalten – wie B-HUJ, unser rekordverdächtiges letztes Boeing 747-400-Flugzeug. Wir haben Teile des Flugzeugs zu Aluminiumblöcken eingeschmolzen, um daraus etwas Neues zu schmieden.

«Die Boeing 747 ist die Königin des Himmels – sie ist eine Ikone der Epoche, als Cathay ins Ausland expandierte und das Reisen für die Menschen in Hong Kong richtig beliebt wurde», sagt Jessica Lee, Cathay Brand Manager. «Als wir 2016 den letzten Flug absolvierten, wussten wir, dass es etwas ganz Besonderes war – deshalb haben wir uns entschieden, den Flieger für einen besonderen Anlass zu behalten.»

Nun ist dieser Anlass gekommen: Anlässlich des 75-jährigen Bestehens von Cathay haben wir 75 Jahre gefeiert, in denen wir Menschen zusammengebracht haben. Dies war die Chance, etwas Besonderes zu kreieren – eine limitierte Auflage von nur 435 Kartenetuis und Stiftsets, inspiriert von der Form der 747-400.

«Für Aviation-Fans bedeutet es sehr viel, ein Stück Flugzeug zu besitzen», sagt Lee.

«Und ein Kartenetui steht für den Moment, wenn Sie jemanden treffen. Bei diesen Kartenetuis denken wir an die Menschen, die sich fragen, woher es kommt. Es ist ein Weg, um ein Gespräch zu beginnen.»

Wir hatten nun die Aluminiumblöcke, aber die eigentliche Herausforderung war es, einen Hersteller zu finden, die bereit und in der Lage war, daraus unsere Kollektion zu kreieren.

Lee erklärt: «Viele Hersteller arbeiten nur mit reinem, neuem Aluminium und es war wirklich schwer, eine Giesserei zu finden, die bereit war, eine Form für unsere kleinen Mengen herzustellen. Aber wir wollten dies wirklich zu einem ganz besonderen, sehr handwerklichen, sehr limitierten Stück machen – nur ein paar hundert Stück.»

Schliesslich wurde ein Partner gefunden und der Designprozess konnte starten.

«Wir haben viel 3D-Prototyping mit Plastiken genutzt, Form für Form. Zum Beispiel änderte sich das Gewicht des Stifts immer weiter: Wir wollten, dass der Stift an einem Ende etwas schwerer ist, damit er besser ausbalanciert ist. Wir haben auch sorgfältig über die Form nachgedacht, damit alles an das Design eines Flugzeugs erinnert», erklärt Lee.

Kunststoff unterscheidet sich jedoch vollkommen von Metall. Als das Team die Designs mit Aluminium ausprobierte, traten weitere Herausforderungen auf.

«Die Mechanik des Kartenetuis verhält sich bei Metall völlig anders. Zwei Metalloberflächen zusammenfügen und hin- und herschieben – das war nicht einfach», erklärt Lee. «Gleichzeitig wollten wir es nicht sandgestrahlt oder hochglänzend, als wäre es ein brandneues, handelsübliches Produkt. Wir wollten diese Rohheit mit kleinen Markierungen, Blasen einem Kratzer bewahren.»

«Man bekommt nicht jeden Tag altes Aluminium aus einem Flugzeug, das war ein einzigartiges Erlebnis und eine neue Erfahrung – vom Material bis zur Produktidee», sagt Bjorn Fjelddahl, Gründer des Marken- und Designunternehmens Eight Partnership, das an den Sets gearbeitet hat.

Es hat viel Arbeit und Zeit gekostet, aber die Ergebnisse sind makellos gefertigte Stücke, die schön und funktionell sind – das perfekte Sammlerstück für Liebhaber der Luftfahrt.

Zu Ehren unseres 75-jährigen Bestehens haben wir ausserdem eine Reihe stilvoller Lifestyle-Accessoires kreiert, für die Hunderte von unseren Uniformen in Teddybären, Beutel, Kissen und Taschen umfunktioniert wurden.

Dafür haben wir uns mit dem Hong Kong Lifestyle-Label G.O.D. zusammengetan, das dieses Jahr sein eigenes, 25-jähriges Bestehen feiert.

«Wir haben uns mit G.O.D. zusammengetan und vertrauen auf ihre Expertise und Sichtweise in Bezug auf stilvolles Design», sagt Lee.

«Wir wollten, dass sich die Produkte handwerklich, einzigartig und auch wie Cathay anfühlen», fügt sie hinzu. Als Ergebnis ist eine Kollektion in einem einzigartigen Patchwork-Design entstanden, wofür all die verschiedenen Uniformen verwendet wurden. «Sie finden Teile der Seidenkrawatten, es gibt schwarze und rote Töne und auch Teile von Blusen mit unserem Flügelmuster. Die Kollektion hat das Zeug zu einer Design-Ikone, es ist elegant, ästhetisch und repräsentativ für G.O.D.»

«Es war definitiv eine Herausforderung, die verschiedenen Farben, Stoffe und Details so zu kombinieren, dass es nicht gekünstelt wirkt», sagt Douglas Young, Mitbegründer und CEO von G.O.D. «Es war auch etwas Neues für die Hersteller – jeder Artikel hat ein einzigartiges Muster und erfordert eine sorgfältige Auswahl der Materialien. Wir wollten auch so viel Material wie möglich verwenden – es wäre schade gewesen, irgendetwas wegzuwerfen. Deshalb haben wir auch kleine Reste verwendet, um zum Beispiel daraus Riemen für die Taschen zu machen.

Von Kissen über Teddys und Beutel bis zu Taschen – die Designs sind ein Hit. «Ich denke, diese Artikel werden bei vielen Menschen in Hong Kong sehr beliebt sein – jeder Liebhaber der Marke wird das legendäre Rot der Uniformen sofort erkennen», sagt Jessica Lee. «Es ist etwas, das für sie sehr persönlich ist. Und jetzt können sie ein Stück dieses Stoffes haben, der die Welt bereist hat.»

Unsere limitierten Sammlerstücke zum 75. Geburtstag