Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser.
Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt. Für ein bestmögliches Erlebnis auf unserer Website empfehlen wir ein Upgrade auf einen neueren Browser – bitte prüfen Sie unsere Liste unterstützter Browser.

Was unsere Erstkunden und Treibstoffzulieferer denken

Zusammenarbeit für eine umweltfreundlichere Zukunft

Wir arbeiten mit führenden Unternehmen im Bereich des Klimaschutzes zusammen, um die CO2-Emissionen zu senken und unsere Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren

Was unsere Erstkunden denken

    

AIANeues Fenster öffnen

 «Wir bei AIA sind der Meinung, dass Partnerschaften eine entscheidende Rolle im Kampf gegen den Klimawandel und beim Aufbau einer nachhaltigen Zukunft spielen. Unsere Teilnahme am SAF-Programm von Cathay Pacific ist Teil einer Reihe von Massnahmen, die wir ergreifen, um die CO2-Emissionen zu reduzieren und damit unserer Verpflichtung nachzukommen, bis 2050 Netto-Null zu erreichen. Die Gesundheit des Planeten ist eng mit der menschlichen Gesundheit verknüpft. Unser Beitrag zu dieser Partnerschaft entspricht unserem Ziel, Menschen dabei zu helfen, gesünder, länger und besser zu leben.»

Card-AIA-Amita

Amita Chaudhury
Konzernchefin für den Bereich Nachhaltigkeit

Flughafenverwaltung Hong Kong Neues Fenster öffnen

«Die Flughafenverwaltung Hong Kong (Airport Authority Hong Kong, AAHK) hat sich zum Ziel gesetzt, den Hong Kong International Airport (HKIA) in den umweltfreundlichesten Flughafen der Welt zu verwandeln. Wir arbeiten mit unseren Geschäftspartnern am Flughafen zusammen, um innovative und führende Nachhaltigkeitsinitiativen zu entwickeln, die die Gesamtleistung verbessern. Wir haben uns dazu verpflichtet, das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt unserer Wiederherstellungsstrategie, des täglichen Flughafenbetriebs und der Entwicklung des Flughafengeländes zu stellen.

Die AAHK unterstützt Fluggesellschaften am HKIA beim Übergang zu SAF, um den Luftverkehr zu dekarbonisieren, und stellt sicher, dass der HKIA Fluggesellschaften eine Betankungsinfrastruktur bietet, über die sie vorgemischte SAF erhalten, lagern und aufnehmen können. Wir sind stolz darauf, Cathay Pacific dabei zu unterstützen, SAF erstmals am HKIA zu implementieren. Als Erstpartner werden wir andere Fluggesellschaften dazu ermutigen, SAF in Zukunft zu nutzen.»

Card-AAHK-Peter-Lee

Peter Lee
Geschäftsführer für den Bereich Nachhaltigkeit

DHL Global ForwardingNeues Fenster öffnen

«SAF ist derzeit einer der wichtigsten Hebel, um fossile Brennstoffe zu vermeiden und somit zu verhindern, dass zusätzliches CO2 in die Atmosphäre gelangt. Bislang wird nur an wenigen Flughäfen SAF bereitgestellt. Darum glauben wir, dass das SAF-Programm von Cathay Pacific ein wichtiges Signal ist und dazu beiträgt, einen Markt für nachhaltige Treibstoffe in Asien zu schaffen.»

card-dhl-steffen2

Steffen Treiber  
SVP Leiter des Bereichs Luftfracht Asien-Pazifik  

HSBCNeues Fenster öffnen

 «Wir freuen uns, dass wir uns mit Cathay Pacific und anderen gleichgesinnten Unternehmen zusammenschliessen konnten, um Hong Kong zum Zentrum für nachhaltige Flugkraftstoffe in der Greater Bay Area und in Asien zu machen. Dies ist Teil unserer Klimastrategie und des Managements unseres Fussabdrucks als Unternehmen. Wir sind uns der Auswirkungen unserer Kauf- und Konsumentscheidungen bewusst und setzen uns dafür ein, unsere Kunden und Hong Kong bei der Umstellung auf Netto-Null zu unterstützen.

HSBC hat es sich zum Ziel gesetzt, seine Geschäftsaktivitäten auf das Pariser Abkommen auszurichten und spätestens 2050 mittels eines dreiteiligen Ansatzes Netto-Null zu erreichen. Wir beteiligen uns finanziell am Wechsel unserer Kunden. Wir treiben Innovationen und Lösungen gegen den Klimawandel voran und gehen globale Partnerschaften ein, die sicherstellen, dass die getätigten Investitionen zügig zu tatsächlich nachhaltigen Projekten führen. Nicht zuletzt gehen wir mit gutem Beispiel voran und setzen uns zum Ziel, unsere Geschäftstätigkeiten spätestens 2030 auf Netto-Null zu bringen.»

card-hsbc-bilingual-logo-luanne-lim

Luanne Lim
Vorstandsvorsitzende, Hong Kong

Kintetsu World ExpressNeues Fenster öffnen

«Der Klimawandel wartet auf niemanden. Es ist uns eine Ehre, einer der Erstkunden des SAF-Programms von Cathay Pacific zu sein. Die Teilnahme ist ein Meilenstein der Partnerschaft, die wir seit über 50 Jahren mit Cathay pflegen.»

card-kwe-torri

Nobutoshi Torii
Präsident und CEO

PwC ChinaNeues Fenster öffnen

«Der Klimawandel ist keine Herausforderung für zukünftige Generationen, sondern eine, die wir bereits heute gemeinsam angehen müssen. Wir alle – Unternehmen, Regierungen, gemeinnützige Organisationen und aufklärende Instanzen – müssen durch Innovationen, Kooperationen und kühnes Denken zusammenarbeiten. Als Teil unserer Verpflichtung, Netto-Null zu erreichen, unterstützt PwC auch weiterhin eine Reihe von qualitativ hochwertigen Projekten zur Reduzierung von Kohlenstoffemissionen. Wir sind stolz darauf, uns mit Cathay Pacific im Rahmen des SAF-Programms für Unternehmen zusammengeschlossen zu haben, um die Entwicklung nachhaltiger Treibstoffe für den Luftverkehr in der Region zu unterstützen. Wir hoffen, dass sich andere Partner anschliessen, um zu Netto-Null zu gelangen und eine nachhaltige Zukunft zu ermöglichen.»

Card-PwC-Raymund-Chao

Raymund Chao
Vorsitzender für Asien-Pazifik und China

Standard CharteredNeues Fenster öffnen

 «Bei Standard Chartered verfolgen wir die Vision, zur nachhaltigsten und verantwortungsvollsten Bank der Welt zu werden. Wir freuen uns, als einer der ersten Partner am SAF-Programm von Cathay Pacific teilzunehmen und zum weltweiten Übergang zur CO2-Neutralität bis 2050 beizutragen.»

Card-Standard-Chartered-Mary-Huen

Mary Huen
CEO, Hong Kong

Swire Pacific Neues Fenster öffnen

«Die Swire-Gruppe hat sich als Teil ihrer SwireTHRIVE-Nachhaltigkeitsstrategie das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis 2050 Netto-Null zu erreichen. SAF ist der Schlüssel zur Dekarbonisierung des Luftverkehrs und zur Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit von Hong Kong als führendes internationales Drehkreuz für den Luftverkehr, das auf eine kohlenstoffarme Zukunft vorbereitet ist. Wir freuen uns, dass wir die Einführung des SAF-Programms für Unternehmen von Cathay Pacific unterstützen dürfen und damit zeigen können, dass bei Unternehmen in unserem Heimatmarkt eine Nachfrage nach kohlenstoffarmen Optionen besteht. Wir hoffen, dass diese Pilotphase wertvolle Erkenntnisse liefert und den Weg zu einer erhöhten Nutzung von SAF in Hong Kong ebnet.»

Card-Swire-Pacific-Guy-Bradley

Guy Bradley 
Vorsitzender

Was unsere Treibstoffzulieferer denken

    

PetroChinaNeues Fenster öffnen

«Wir setzen die Anforderungen von PetroChina an eine umweltfreundliche und kohlenstoffarme Entwicklung aktiv um und erforschen neue Geschäftsfelder wie neue Energien und kohlenstoffneutrale Ansätze. Wir arbeiten mit globalen Partnern zusammen, um ein kohlenstoffarmes Ökosystem zu schaffen, Kohlenstoffspitzen zu reduzieren und die Kohlenstoffneutralität zu fördern.»

Card-Petro-China-Wang-Xin

Wang Xin
Stellvertretender Präsident, PetroChina International 

Shell Aviation

 «Die Emissionen des Luftverkehrs bis 2050 auf Netto-Null zu bekommen ist eine Herausforderung, aber eine, die die gesamte Wertschöpfungskette erreichen kann und muss, indem sie zusammenarbeitet. Als Treibstoffzulieferer ist uns bewusst, dass wir eine entscheidende Rolle einnehmen müssen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, weltweit führend im Bereich SAF zu werden und bis 2025 jährlich 2 Millionen Tonnen SAF bereitzustellen. Unternehmen spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, klare und starke Nachfragesignale nach nachhaltigeren Optionen wie SAF zu senden. Aus diesem Grund arbeiten wir gerne mit Fluggesellschaften wie Cathay Pacific zusammen und liefern SAF für ihr SAF-Programm für Unternehmen. Shell ist stolz darauf, eine Plattform für verschiedene Stakeholder im Luftverkehr zu bieten, die den Anspruch verfolgen, Geschäftsreisen zu dekarbonisieren.»

Card-Shell-Jan-Toschka

Jan Toschka
Präsident