Wir möchten Ihnen eine bestmögliche Erfahrung bieten, doch respektieren wir auch den Schutz Ihrer Daten. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, mit denen wir Ihnen personalisierte Informationen senden können. Wenn Sie es vorziehen, diese Funktion zu deaktivieren oder mehr über unsere Richtlinie erfahren möchten, besuchen Sie bitte unsere Cookies-Richtlinie. Vielen Dank.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser.
Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt. Für ein bestmögliches Erlebnis auf unserer Website empfehlen wir ein Upgrade auf einen neueren Browser – bitte prüfen Sie #Platzhalter#.

Reisen, Gesundheit und Sicherheit

Erfahren Sie mehr über eine entsprechende Vorausplanung, falls Sie ein gesundheitliches Problem haben, und finden Sie heraus, wie wir für unsere Fluggäste eine so sichere Umgebung wie möglich schaffen.

Tiefe Venenthrombose

Die Tiefe Venenthrombose (TVT) ist die Bildung von Klumpen im Blut in den Blutgefäßen, was die Blutversorgung von lebenswichtigen Organen behindern kann. Während eines Flugs und auch sonst, wenn eine Person über einen langen Zeitraum hinweg sitzt, kann TVT im unteren Beinbereich auftreten.

Umstände, die Ihr Risiko für TVT erhöhen könnten:

  • Alter (über 40 Jahre)
  • Schwangerschaft*
  • Rauchen
  • Fettleibigkeit
  • Frühere oder bestehende bösartige Krebserkrankung*
  • Bluterkrankungen mit einer Tendenz zu einer stärkeren Blutgerinnung*
  • Herz- und Blutgefäßerkrankungen*
  • Persönliche oder familiäre Vorbelastung mit TVT oder Lungenembolie*
  • Kürzliche Operation oder schwere Verletzung, insbesondere unterhalb der Taille*
  • Östrogenhormontherapie, einschließlich Einnahme oraler Verhütungsmittel*
  • Frühere/kürzliche Ruhigstellung*
  • Erhöhte Blutviskosität aufgrund von Flüssigkeitsmangel
  • Krampfadern

*Falls dies auf Sie zutrifft, sollten Sie sich vor Antritt des Flugs ärztlich beraten lassen.

  • Schmerz oder Druckempfindlichkeit in den Wadenmuskeln
  • Anschwellen des Beins, insbesondere nur auf einer Seite. Die meisten Leute haben nach einer langen Reise leicht geschwollene Füße. Dies ist meist auf die Ansammlung von Wasser aufgrund der Schwerkraft zurückzuführen und verschwindet bald wieder.
  • Erhöhte Hauttemperatur und/oder Rötung des Beins
  • Erweiterung der Venen gleich unter der Haut des Beins

Da eine der Hauptursachen dafür fehlende Bewegung ist, können Sie einiges dagegen unternehmen und so das Risiko von TVT minimieren. Ein paar Vorschläge:

  • Gehen Sie in der Kabine, sofern dies ungefährlich ist, alle zwei bis drei Stunden ein wenig herum, um lange Zeiträume der Bewegungslosigkeit zu unterbrechen. Wenn Sie sich in der Kabine während eines langen Flugs bewegen, verringert dies lang anhaltende Bewegungslosigkeit. Allerdings ist dies vielleicht nicht immer möglich. Gewisse Vorteile für die Gesundheit müssen gegen das Risiko einer Verletzung abgewogen werden, falls das Flugzeug in plötzliche Turbulenzen gerät.
  • Bewegen Sie im Sitzen Ihre Beine und Füße jede Stunde drei bis vier Minuten lang, um die Muskeln wieder zum Pumpen zu bringen und um einen Blutstau zu vermeiden.
  • Wenn Sie an der Toilette anstehen, führen Sie ein paar Dehnübungen durch.
  • Vermeiden Sie enge Bekleidung an Oberschenkeln und um den Rumpf.
  • Stellen Sie Ihr Handgepäck nicht so ab, dass die Bein- und Fußbewegungsfreiheit eingeschränkt wird.
  • Gefährdete Personen sollten sich von ihrem Arzt über vorbeugende Maßnahmen beraten lassen. Dazu zählen unter anderem die Einnahme kleiner Mengen lösbaren Aspirins, das Tragen von Thrombosestrümpfen oder die Einnahme von gerinnungshemmenden Mitteln bei besonders gefährdeten Personen.
  • Treten Sie einen Flug nicht in einem dehydrierten Zustand an (z. B. nach exzessivem Alkoholkonsum, mit einem Kater oder nach einem langen Aufenthalt in sehr heißem Wetter).
  • Nehmen Sie Kaffee, Tee und Alkohol nur in gemäßigten Mengen zu sich, da diese harntreibend wirken und Dehydrierung verursachen könnten.

Unser Bordmagazin Discovery und unser Bordsicherheitsvideo enthalten ebenfalls Tipps und Bewegungsübungen an Bord, um TVT zu verhindern.

Wie bekomme ich an Bord körperliche Bewegung?

Wir empfehlen Ihnen für Ihren nächsten Flug diese einfachen Bewegungsübungen, um Ihre Muskeln zu lockern. Wenn Sie bei diesen Übungen Schmerzen oder Unbehagen verspüren, dann hören Sie bitte sofort damit auf.

1. Setzen Sie sich zunächst bequem aufrecht hin.

2. Stellen Sie beide Füße auf den Boden. Strecken und beugen Sie beide Füße – Ihre Zehen deuten erst nach oben, dann nach unten. Wiederholen Sie dies so oft, wie es angenehm ist.

3. Beugen Sie Ihren Oberkörper leicht nach vorne und verschränken Sie Ihre Hände um ein Knie. Ziehen Sie dieses Knie einige Sekunden lang leicht zur Brust und lassen Sie es dann los. Stellen Sie den Fuß auf den Boden zurück. Führen Sie dieselbe Übung mit dem anderen Bein durch, wiederholen Sie sie auf beiden Seiten fünf Mal.

4. Legen Sie Ihre Hände unter einen Oberschenkel und ziehen Sie ihn vorsichtig zu Ihrer Brust. Kreisen Sie Ihr Fußgelenk fünf Sekunden lang, setzen Sie Ihren Fuß dann wieder ab. Führen Sie dieselbe Übung mit dem anderen Bein durch, wiederholen Sie sie auf beiden Seiten fünf Mal.

Was passiert, wenn ich eine DVT Vorgeschichte aufweise oder aktive Symptome spürbar sind?
Im Falle einer DVT Vorgeschichte bitten wir Sie, Ihren behandelnden Arzt zu konsultieren, um Rücksprache zu halten. Wenn Sie aktive Symptome haben, ist das Ausfüllen eines MEDA-Formulars für eine medizinische Bescheinigung erforderlich.

Bewegung an Bord