Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser.
Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt. Für ein bestmögliches Erlebnis auf unserer Website empfehlen wir ein Upgrade auf einen neueren Browser – bitte prüfen Sie unsere Liste unterstützter Browser.
Was ist das Closed-Loop-System?

Der Dienstplan im Closed-Loop-Modus ermöglicht es Cathay Pacific, Hongkong weiterhin anzufliegen - aber er kann zu langen Quarantäne- und Isolationszeiten für unsere Kollegen*innen führen. Und so funktioniert es

Anfang 2021 verschärfte die Regierung von Hongkong die Einreisebedingungen für Flugpersonal, indem sie eine sieben- oder 14-tägige Quarantäne sowie eine medizinische Überwachung nach der Rückkehr nach Hongkong vorschrieb.

Dies hätte bedeutet, dass die meisten Crewmitglieder nach jedem einzelnen Flug bis zu zwei Wochen lang ausfallen würden. Somit wäre es unmöglich gewesen den Linienflugbetrieb aufrechtzuerhalten und dringend benötigte Güter, einschließlich persönlicher Schutzausrüstungen und Impfstoffe, nach Hongkong zu bringen.

Um sowohl die behördlichen Anforderungen zu erfüllen als auch sicherzustellen, dass wir genügend Kollegen*innen für die Durchführung der Flüge zur Verfügung haben, wurde das Closed Loop-System eingeführt.

Was ist der Closed Loop?

Das Closed-Loop-System ermöglicht es uns, mehrere Flüge innerhalb von drei oder vier Wochen durchzuführen, bevor wir in Hongkong in Quarantäne gehen.

Statt nach jedem Flug nach Hause zu gehen, müssen die Crewmitglieder des Closed Loops im Headland Hotel in Cathay City untergebracht werden: Sie dürfen keinen Zutritt zur Gemeinschaft haben. Alle Crewmitglieder müssen sich nach ihrer Ankunft am Flughafen in Hongkong "testen und warten", bevor sie in ihr Hotel fahren, was bedeuten kann, dass sie nach dem Dienst stundenlang im sogenannten Airport Midfield Concourse des Flughafens sitzen müssen.

Das Risiko einer Ansteckung mit COVID-19 wird durch den Verbleib in der Isolation auf ein absolutes Minimum reduziert, so dass unsere Mitarbeiter bis zum Ende der Closed-Loop-Dienstzeit ohne Quarantäne in Hongkong ein- und ausreisen können.

Wie lange dauert ein Closed Loop?

Für Mitarbeiter, die im Closed Loop arbeiten, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Die Dienstzeit des Loop-Zyklus dauert bis zu 11, 21 oder 28 Tage, in denen die Crew fliegt und zwischen den Flügen im Headland Hotel isoliert wird. Danach folgen je nach Reiseziel 7 bzw. 14 Tage Quarantäne, gefolgt von weiteren 14 bzw. 7 Tagen medizinischer Überwachung, in denen die Crew unnötige soziale Kontakte vermeiden und sich regelmäßig testen lassen muss. Die maximale Gesamtdauer eines Standardzyklus im Closed Loop beträgt 49 Tage.

Alternativ kann die Crew auch zwei 28-tägige Closed Loops hintereinander absolvieren, auf die dann eine sechswöchige garantierte Freizeit folgt. Diese Option bietet allen, die außerhalb von Hongkong reisen möchten, die Möglichkeit, persönliche Dinge zu erledigen. Sie hat jedoch ihren Preis: Die beiden 28-tägigen Schleifen summieren sich auf 12 Wochen Arbeit oder in Quarantäne.

Die Crew kann jederzeit aus dem Closed Loop aussteigen: Sie muss lediglich die vorgeschriebene Quarantänezeit einhalten.

Die Crew tritt für einen längeren Zeitraum in den Closed Loop ein, der zwischen 11 und 28 Tagen liegt

Sie wohnen im Headland Hotel in Cathay City und verlassen das Hotel nur, um ihre Flüge durchzuführen

Die Crew bleibt bei einem Aufenthalt im Ausland isoliert in einem Hotel…

...bevor sie wieder nach Hongkong zurückfliegt

Bei der Ankunft am Flughafen Hongkong (HKIA) unterzieht sich die Crew einem PCR-Test im Midfield Concourse des Flughafens

Die Crew kehrt bis zu ihrem nächsten Flug ins Headland Hotel zurück.

Nach dem letzten Flug begibt sich die Crew in ein Quarantäne-Hotel, um eine obligatorische 7-, 14- oder 21-tägige Isolationszeit zu absolvieren, je nach Zielort und geltenden Vorschriften. Nach Beendigung der Quarantäne wird die Crew zu Hause für weitere 7-14 Tage medizinisch überwacht, wozu tägliche Temperaturkontrollen und PCR-Nachuntersuchungen gehören.

Wie erfolgreich ist der Loop?

Seit der Einführung des Closed-Loop-Systems im Februar 2021 ist es uns möglich, Hongkong weiterhin zu versorgen und Passagiere und Waren in die ganze Welt zu befördern.

In den ersten acht Monaten des Jahres 2021 hatten wir keinen einzigen Fall einer COVID-19 Infektion unter unseren Crewmitgliedern. Seit dem Auftauchen der Delta- und Omicron-Varianten wurden nur 16 Crewmitglieder positiv getestet, während bis Ende 2021 mehr als 230.000 Tests negativ ausfielen: Dies ist ein klarer Indikator für den Erfolg des Closed-Loop-Systems.

 Wie unterstützen wir unser Kollegen*innen?

Eine so lange Zeit der Selbstisolierung ist sowohl psychisch als auch physisch extrem belastend. Deshalb haben wir alles Erdenkliche getan, um unseren Mitarbeitern in dieser Zeit zusätzliche Unterstützung zu bieten. Dazu gehören die Veröffentlichung spezieller Ressourcen zur Erhaltung des Wohlbefinden in unserem Crew-Intranet, zwei wöchentliche Telefonate zwischen der Crew im Loop und dem Senior Management und die Einrichtung neuer Social Media Chat-Gruppen, in denen die Crew ihre Erfahrungen und Tipps austauschen kann. In ähnlicher Weise hilft unser Peer Assistance Netzwerk unserer Crew, in Absprache mit Fachleuten für psychische Gesundheit mit anderen Kollegen in Kontakt zu treten, um Unterstützung, Empathie und Rat zu geben.

Ein Employee Assistance Programm bietet unseren Mitarbeitern und ihren Familien vertrauliche Beratung und Unterstützung in allen Fragen - von alltäglichen Angelegenheiten bis hin zu schwerwiegenden Problemen des Wohlbefindens.

Außerdem haben wir das sogenannte FOP Support Team gegründet, ein neues Team, das sich aus Piloten zusammensetzt, die die Aufgabe haben, regelmäßig Kontakt zu den Crewmitgliedern im Closed Loop zu halten, um sich über ihr Wohlergehen zu informieren. Sie fungieren auch als erste Anlaufstelle, um sicherzustellen, dass alle Probleme oder Fragen schnell und direkt bearbeitet werden. Es wurden auch zusätzliche Zulagen eingeführt, um die Crews, die im Closed Loop arbeiten, finanziell zu entschädigen.

In einer langen Zeit der Ungewissheit und angesichts einer komplexen Situation passen sich unsere Mitarbeiter weiterhin an und setzen sich dafür ein, dass Hongkong mit der Welt verbunden bleibt. Wir sind dankbar, dass wir ein so engagiertes Team haben.

So fliegen wir

Erfahren Sie, wie unsere Mitarbeiter etwas für unsere Kunden und unsere Gesellschaft bewirken.

  • Einführung von Fly Ready

    Wie ein Team ein neues Portal entwickelt hat, um Kunden bei der Bewältigung zahlreicher neuer Reisebestimmungen zu helfen.

    Lesen Sie mehr
  • Stolz darauf, zu fliegen

    Ein Pilot erzählt, warum er glücklich ist, zu fliegen und der Gesellschaft zu helfen.

    Lesen Sie mehr
  • Tagebuch eines Closed Loop

    Ein Pilot von Cathay Pacific berichtet über sein Leben im fünfwöchigen Closed-Loop-System.

    Lesen Sie mehr