Wir möchten Ihnen eine bestmögliche Erfahrung bieten, doch respektieren wir auch den Schutz Ihrer Daten. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, mit denen wir Ihnen personalisierte Informationen senden können. Wenn Sie es vorziehen, diese Funktion zu deaktivieren oder mehr über unsere Richtlinie erfahren möchten, besuchen Sie bitte unsere Cookies-Richtlinie. Vielen Dank.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser.
Sie verwenden einen nicht unterstützten Browser. Hier finden Sie unsere unterstützten Browser, mit denen Sie unsere Website optimal nutzen können.

Reisen mit Tieren

Wir kümmern uns um Ihre Haustiere, als wären es unsere eignen. Ihre Sicherheit und ihr Wohlbefinden hat für uns höchste Priorität.

Falls Sie Informationen zu Reisen mit Assistenzhunden auf Flügen von Cathay Pacific oder Cathay Dragon benötigen, besuchen Sie den Abschnitt über  Blindenführ-/Assistenzhunde.

Hinweis: Falls Sie Ihre Haustiere auf einer Flugreise mitnehmen, die entweder ganz oder teilweise von Cathay Dragon durchgeführt wird, wenden Sie sich bitte zur weiteren Unterstützung an Ihr lokales Büro von Cathay Dragon Cargo. Cathay Dragon akzeptiert keine Haustiere als aufgegebenes Gepäck und die Tiere müssen als Fracht befördert werden.

Aufgegebenes Gepäck

Die meisten Haustiere können Sie auf einem Cathay Pacific-Flug als aufgegebenes Gepäck mit an Bord nehmen. Allerdings bestehen in manchen Ländern bestimmte Einschränkungen, was Tiere im Flugzeug betrifft. Denken Sie daran, die notwendigen und von den örtlichen Regierungsbehörden geforderten Dokumente noch einmal zu überprüfen.

Wenn bei Ihnen eine Beeinträchtigung der visuellen oder auditiven Wahrnehmung besteht oder Ihre Mobilität eingeschränkt ist, sodass Sie Ihren Assistenzhund stets bei sich haben müssen, können Sie diesen gerne in unsere Fluggastkabine mitnehmen. Erfahren Sie hier, wann ein Tier als Assistenztier gilt.

Überprüfen Sie bitte bereits bei Ihrer Reservierung, dass alle Fluggesellschaften, die an Ihrer Reise beteiligt sind, Ihr Tier als Interline-Gepäck akzeptiert haben. Andernfalls kann es zu Schwierigkeiten beim Transit kommen.

Nicht akzeptierte Rassen

Für die Sicherheit und zum Schutz Ihrer Mitreisenden sind einige Tiere nicht in der Flugzeugkabine gestattet.

Aufgrund der gesundheitlichen Risiken einer Flugreise sind zudem brachycephale Rassen (mit Stupsnase, flacher Schnauze oder flachem Gesicht) weder als aufgegebenes Gepäck noch als Fracht gestattet.

Stumpfnasige Hunde

  • Affenpinscher
  • Boston Terrier
  • Boxer
  • Brüsseler Griffon
  • Bulldogge
  • Cavalier King Charles Spaniel
  • Chow-Chow
  • Bordeauxdogge
  • English Toy Spaniel
  • Japan Chin
  • Lhasa Apso
  • Mastiff (alle Rassen)
  • Pekinese
  • Mops (alle Rassen)
  • Shar-Pei
  • Shih Tzu
  • Staffordshire Bullterrier
  • Tibet-Spaniel

Kampfhunderassen

  • American Pit Bull
  • American Staffordshire Terrier
  • Dogo Argentino
  • Fila Brasileiro
  • Japanese Tosa

Stumpfnasige Katzen

  • Britische Kurzhaarkatze
  • Burma-Katze
  • Exotische Kurzhaarkatze
  • Himalayan Colorpoint
  • Perserkatze
  • Schottische Faltohrkatze

Koreanisches Eichhörnchen

Stinktier

Bevor Sie mit Ihrem Haustier auf Reisen gehen

Um sicherzustellen, dass Ihr Haustier tatsächlich mit Ihnen auf Flugreise gehen kann, wenden Sie sich zur Bestätigung des Platzes Ihres Haustiers an Bord bitte mindestens 48 vor dem Flug an unser Reservierungsbüro vor Ort.

Bitte halten Sie bei der Reservierung folgende Informationen bereit:

Die Transportbox Ihres Tieres

Wir wollen, dass sich auch Ihr Tier an Bord wie zu Hause fühlt. Bringen Sie Ihr Tier daher in einer bequemen Reisebox unter. Da jedes Tier individuelle Ansprüche hat, müssen wir uns darauf verlassen, dass Sie wissen, was gut für es ist. Wir stellen daher keine Transportboxen zum Kauf am Flughafen bereit. Wir empfehlen außerdem, dass Sie Ihre eigenen Gurte benutzen, um die Transportbox sicher festzuziehen (wie im Bild gezeigt), bevor Sie zum Flughafen aufbrechen.

Angeschnallte Tiertransportbox

Stellen Sie sicher, dass die Transportbox Ihres Haustieres sauber, ausbruchsicher, auslaufsicher und ausreichend belüftet ist. Das Tier muss in der Transportbox stehen, sich drehen und liegen können. Entspricht die Transportbox nicht den Anforderungen, so können Sie Ihr Tier möglicherweise nicht mit an Bord bringen.

Material von Hundetransportboxen


  • Stabile Glasfaser, festes Plastik oder Metall mit fest verschweißtem Metallgeflecht.
  • Holz darf nicht verwendet werden.
  • Vollständig aus verschweißtem Metallgeflecht gefertigte Behälter sind für den Luftverkehr nicht geeignet.
  • Die Behälter müssen leicht von den Mitarbeitern gehandhabt werden können und vor Kratzern und Bissen durch die Tiere schützen.

Material von Katzentransportboxen


  • Holz, stabile Glasfaser, festes Plastik oder Metall mit fest verschweißtem Metallgeflecht.
  • Vollständig aus verschweißtem Metallgeflecht gefertigte Behälter sind für den Luftverkehr nicht geeignet.
  • Die Behälter müssen leicht von den Mitarbeitern gehandhabt werden können und vor Kratzern und Bissen durch die Tiere schützen.

Transportbox-Abmessungen

Berechnung der Abmessungen von Transportboxen

  • Länge: Von der Nasenspitze bis zur Schwanzwurzel + ½ B
  • Breite: Breite des Haustiers an der breitesten Stelle
  • Höhe: Vom Boden bis zu den Ohrenspitzen oder bis zum Oberkopf, je nachdem, welche Stelle höher ist. Die Ohren dürfen die Käfigdecke nicht berühren, wenn das Tier in natürlicher Haltung aufrecht steht
Die Maße der Tiertransportbox stehen in Relation zur Größe des Tieres. Die Länge entspricht dem Messwert von der Nasenspitze bis zur Schwanzwurzel des Tieres plus die Hälfte des Messwerts vom Ellbogen zum Boden. Die Breite entspricht dem doppelten Messwert der breitesten Körperstelle des Tieres. Die Höhe entspricht dem Messwert vom Boden bis zur Ohrenspitze oder dem höchsten Punkt am Kopf, je nachdem welcher Messwert der höhere ist. Die Ohren des Tieres dürfen die Decke des Käfigs nicht berühren, wenn das Tier in natürlicher Haltung aufrecht steht.

Legende

A - Von der Spitze der Schnauze bis zur Schwanzwurzel
B - Vom Ellenbogen bis zum Boden
C - Breite des Tieres an der breitesten Stelle
D - Vom Boden bis zu den Ohrenspitzen oder zum höchsten Punkt am Kopf, je nachdem welcher Messwert der höhere ist. Die Ohren dürfen die Käfigdecke nicht berühren, wenn das Tier in natürlicher Haltung aufrecht steht

Berechnung der Abmessungen von Transportboxen

Länge: A und die Hälfte von B
Breite: 2x die Länge von C
Höhe: D

Im  IATA Traveler’s Pet Corner erhalten Sie weitere Informationen zu den Abmessungen für Tiertransportboxen.

Vor dem Abflug

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Haustier gesund und fit für die Reise ist. Versorgen Sie Ihr Tier mit ausreichend Futter und Wasser, bevor Sie aufbrechen. Legen Sie eines seiner Lieblingsspielzeuge mit hinein in die Reisebox, damit Ihr Tier während des Fluges etwas Vertrautes um sich hat.

Kosten

Ihr Freigepäck umfasst keine Haustiere. Hier können Sie die Kosten ermitteln.

Maßnahmen am Flughafen

Bitte checken Sie drei Stunden vor Abflug ein. Bitte tragen Sie die benötigten Dokumente für Ihr Haustier im Original bei sich.

Frachtraum

1. Ihr Tier wird im Frachtraum des Flugzeugs untergebracht.

Innenfach

2. Wir stellen das richtige Temperatur- und Belüftungsniveau sicher.

Ankunft

3. Bei Ankunft wird Ihr Haustier als Sondergepäck behandelt, sodass Sie Ihr Tier schnellstmöglich wieder in Empfang nehmen können.

Weitere Informationen

Stellen Sie sicher, dass Sie sämtliche Anforderungen hinsichtlich Dokumenten und Transportboxen wie auf dieser Seite angegeben einhalten. Wenden Sie sich mindestens 48 Stunden vor Abflug an Ihr lokales Reservierungsbüro und lassen Sie sich bestätigen, dass Ihr Haustier zum Flug zugelassen ist.

Kontaktdaten des Reservierungsbüros anzeigen