Wir möchten Ihnen eine bestmögliche Erfahrung bieten, doch respektieren wir auch den Schutz Ihrer Daten. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden, mit denen wir Ihnen personalisierte Informationen senden können. Wenn Sie es vorziehen, diese Funktion zu deaktivieren oder mehr über unsere Richtlinie erfahren möchten, besuchen Sie bitte unsere Cookies-Richtlinie. Vielen Dank.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser.
Sie verwenden einen nicht unterstützten Browser. Hier finden Sie unsere unterstützten Browser, mit denen Sie unsere Website optimal nutzen können.

Schwangere

Lesen Sie unsere Richtlinien für die Beförderung von schwangeren Fluggästen und erfahren Sie, wie wir eine sichere und angenehme Reise gewährleisten.

Obwohl eine Flugreise während der Schwangerschaft allgemein als unbedenklich gilt, raten wir allen schwangeren Fluggästen, vor der Planung einer Reise ihren behandelnden Arzt oder ihre Hebamme aufzusuchen. Wir empfehlen allen schwangeren Fluggästen, Unterlagen mit der Angabe des erwarteten Geburtstermins mitzuführen, während sie auf Reisen sind.

Beförderung von schwangeren Fluggästen

Passagiere ohne Schwangerschaftskomplikationen, die die 28. Woche erreicht haben, müssen die nachstehende Tabelle beachten, um sich einen Überblick über alle Anforderungen und Bescheinigungen zu verschaffen, die benötigt werden, um an Bord gehen zu dürfen.

Passagiere mit Schwangerschaftskomplikationen, oder die bereits medizinische Probleme während Reisen erlebt haben, sollten bitte nachstehend auf dieser Seite die Einzelheiten zu Schwangerschaften mit Komplikationen lesen.

Wir weisen zu Ihrer eigenen Sicherheit darauf hin, dass Cathay Pacific Airways Ihnen unter folgenden Bedingungen nicht gestattet, an Bord zu gehen:

  • Wenn Sie kein medizinisches Attest mit sich führen
  • Wenn Ihr medizinisches Attest ungültig oder unvollständig ist 
Schwangerschaftsstadium
Einzelheiten zur Schwangerschaft
Medizinisches Attest erforderlich* MEDA-Formular erforderlich
Einlingsschwangerschaft ohne Komplikationen
Vor der 28. Woche
Einlingsschwangerschaft
Nein Nein
28. – 36. Woche
Einlingsschwangerschaft

Ja

(Das Ausstellungsdatum des Attests darf nicht mehr als 10 Tage vor dem Datum des Reisebeginns liegen)

Nein

Nach der 36. Woche

(d. h. 35. Woche plus 7 Tage)

Einlingsschwangerschaft
Nicht an Bord akzeptiert
Mehrlingsschwangerschaft mit unkompliziertem Verlauf
Vor der 28. Woche
Mehrfachschwangerschaft
Nein Nein
28. – 32. Woche
Mehrfachschwangerschaft

Ja

(Das Ausstellungsdatum des Attests darf nicht mehr als 10 Tage vor dem Datum des Reisebeginns liegen)

Nein

Nach der 32. Woche

(d. h. 31. Woche plus 7 Tage)

Mehrfachschwangerschaft
Nicht an Bord akzeptiert

*Es ist ein medizinisches Attest in englischer Sprache erforderlich, das besagt:

  • Auskunft über Einlings- oder Mehrlingsschwangerschaft
  • Die geschätzte Schwangerschaftswoche
  • Das errechnete Geburtsdatum
  • Bestätigung, dass sich die Schwangere in einem guten gesundheitlichen Zustand befindet und einen normalen, unkomplizierten Schwangerschaftsverlauf hat
  • Bestätigung, dass die Schwangere reisefähig ist

Akzeptanz von Personen mit Schwangerschaftskomplikationen

Bei Passagieren mit Schwangerschaftskomplikationen (irgendeine Art von Komplikation) beruht die Erlaubnis zur Reise auf den im MEDA-Formular angegebenen klinischen Informationen und auf der Prüfung durch unser medizinisches Team, das je nach Fall entscheidet. Es muss vor der Reise eine medizinische Freigabe durch unser medizinisches Team erfolgen. Bitte stellen Sie sicher, dass der entsprechende Abschnitt in unserem MEDA-Formular von Ihnen und Ihrem behandelnden Arzt vollständig ausgefüllt und spätestens 48 Stunden vor Abflug bei uns eingeht.

Wir empfehlen Ihnen, mögliche Schwangerschaftskomplikationen während Ihrer Reise in den Vertrag Ihrer Krankenversicherung/Reiseversicherung mit aufzunehmen. Zudem ist es empfehlenswert, sich über die medizinischen Gegebenheiten an Ihrem Reiseziel zu informieren und zu überprüfen, ob dort mögliche Schwangerschaftskomplikationen adäquat behandelt werden können. Es wird empfohlen, während der Schwangerschaft nicht in weit entfernte Länder zu reisen.

Wenn Sie während Ihrer Schwangerschaft Medikamente einnehmen müssen, vergewissern Sie sich, dass Sie eine ausreichende Menge dieser Medikamente für die gesamte Reise mit sich führen. Wir weisen Sie darauf hin, dass einige Medikamente, wie z. B. einige Malaria-Prophylaxen und Impfungen, nicht schwangerschaftsverträglich sind. Wenn das Reiseziel eine solche Prophylaxe vorschreibt, empfehlen wir Ihnen, Ihre Reise erst nach der Schwangerschaft anzutreten.

Einige Länder haben spezielle Auflagen in Bezug auf die Einreise von nicht-einheimischen Schwangeren. Es wird empfohlen, sich bei den örtlichen Konsulaten über besondere Einschränkungen zu informieren.

Reisen nach der Entbindung

Ein gynäkologisches Attest ist für Fluggäste bis sieben Tage nach der Entbindung notwendig. Babys dürfen innerhalb von 48 Stunden nach der Entbindung keine Flugreise antreten und benötigen für Reisen innerhalb von drei bis sieben Tagen nach der Geburt ein medizinisches Attest.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an Ihren behandelnden Arzt oder Ihre Hebamme oder informieren Sie sich auf der Website des US Centre for Disease Control and Prevention. Der Link wird in einem neuen Fenster geöffnet, das von externen Anbietern betrieben wird, und entspricht möglicherweise nicht denselben Zugangsrichtlinien wie bei Cathay Pacific .