Jump to main content

Cathay Pacific setzt mit Boeing Bestellung die Modernisierung Ihrer Flotte fort

10 Aug 2011

Cathay Pacific Airways gab heute weitere Investionen in die Modernisierung und Vergrößerung ihrer Flotte bekannt. Dies unterstreicht der Vertragsabschluß mit dem Flugzeughersteller Boeing über die Bestellung von vier Boeing 777-300ER Passagiermaschinen sowie acht Boeing 777-200 Frachtflugzeugen.

Der Listenpreis der zwölf neuen Flugzeuge beträgt insgesamt 25,6 Mrd. HK$ (2,3 Mrd. Euro). Es wurde jedoch, wie bei solchen Transaktionen üblich, ein erheblicher Rabatt eingeräumt. Die Auslieferung der Flugzeuge, die mit Triebwerken von General Electric GE90 ausgestattet werden, soll zwischen 2013 und 2016 erfolgen.

Die Fluggesellschaft setzt bereits 22 Boeing 777-300ER auf ihren maßgeblichen Langstrecken ein. Mit der aktuellen Bestellung werden bis 2015 insgesamt weitere 28 Maschinen hinzu kommen. Cathay Pacific plant damit die älteren Maschinen in der Flotte – derzeit 21 Boeing 747-400 und 13 Airbus A340-300 – noch in diesem Jahrzehnt durch eine neue Generation von kraftstoff- und betriebskosteneffizienteren Flugzeugen zu ersetzen.

Die Boeing 777-200F wird ein neuer Flugzeugtyp in der Cathay Pacific Frachtflotte sein, der die Flotte zum einen vergrößern und zum anderen die älteren Boeing 747-400BCF Frachtflugzeuge ersetzen wird, die einen höheren Treibstoffverbrauch haben. Der durchschnittliche Verbrauch auf einem Langstreckenflug von etwa 7400 Kilometern, liegt bei einer Boeing 777-200F zwischen 15% bzw. 24 % pro Tonne Ladegewicht unter dem der Flugzeugtypen 747-400F und 747-400BCF.

Der neue Flugzeugtyp, der mit vollem Ladegewicht von 102 Tonnen rund 9.100 Kilometer zurücklegen kann, wird überwiegend für regionale Strecken sowie Routen in Europa eingesetzt. Cathay Pacific hat ebenfalls zehn neue Boeing 747-8 Frachtflugzeuge bestellt, von denen zwei bereits Ende September ausgeliefert werden sollen. Die Auslieferung von drei weiteren soll bis Ende 2011 erfolgen. Die Boeing 747-8, mit einem Ladegewicht von fast 130 Tonnen, wird fast ausschließlich für Flugrouten zwischen Hong Kong und Nordamerika eingesetzt werden.

Aktuell besteht die Fracht-Flotte von Cathay Pacific aus 21 Großraumfrachtern – davon werden (zusätzlich zu den bereits zwei verkauften) zwei Boeing 747-400BCF an Air China, einer der Fracht Joint Venture Partner von Cathay Pacific, verkauft. Darüber hinaus werden ein oder zwei Frachter von der Tochter-Frachtfluggesellschaft Air Hong Kong geleast (zwei sind bereits im Bestand der Air Hong Kong Flotte). Sobald die neuen Flugzeuge ausgeliefert und die älteren Maschinen ersetzt wurden, wird das Frachtflotten-Portfolio von Cathay Pacific bis 2016 insgesamt 35 Flugzeuge betragen.

Mit dem aktuellen Kauf der Flugzeuge, die bis zum Jahr 2019 ausgeliefert werden, wird die Cathay Pacific Flotte insgesamt 97 neue Flugzeuge umfassen: 79 Großraum-Passagierflugzeuge und 18 Frachtmaschinen. Der Listenpreis der bestellten Flugzeuge beträgt insgesamt fast 200 Mrd. HK$ (knapp 18 Mrd. Euro). Die komplette Bestellung umfasst folgende Flugzeuge: 28 Boeing 777-300ER, 19 Airbus A330, 32 Airbus A350-900, 10 Boeing 747-8F und eight Boeing 777-200F.

Cathay Pacific Chief Executive John Slosar erklärt: „Wir sind sehr erfreut, diese aktuelle Boeing-Bestellung bekannt zu geben. Diese unterstreicht zum einen unser Engagement für eine moderne und effiziente Flotte und zum anderen für unsere Heimatstadt Hong Kong. Die Boeing 777-330ER ist ein hervorragendes Flugzeug, das unser Passagiergeschäft auf dem Langstreckensegment bereits sehr gestärkt hat, während die Boeing 777-200F unser Frachtgeschäft durch höhere Ladekapazität und konkurenzfähige Betriebskosten wesentlich verbessern wird.“

“Zusammen mit den neu bestellten Flugzeugen, wird die Boeing 777-200F bis Ende dieses Jahrzehnts die richtige Balance in unserem Flotten-Portfolio schaffen und nachhaltig ihre Effizienz und Umweltfreundlichkeit unter Beweis stellen,” fügt Slosar hinzu.

Neben den Investitionen in neue Flugzeuge tätigt Cathay Pacific zahlreiche weitere Investionen, um die Kapazitäten sowie das Wachstum der Flotte sicherzustellen und Hong Kong als führendes Drehkreuz für Passagier- sowie Frachtgeschäft zu stärken. Die Airline wird bis zum Ende der Dekade insgesamt über eine Milliarde HK$ (89,96 Mrd. Euro) für neue Produkte und Dienstleistungen einsetzen, unter anderem für neue Business Class Sitze. Darüber hinaus investiert Cathay Pacific 5,5 Milliarden HK$ (knapp 495 Mrd. Euro) in das Cathay Pacific Cargo Terminal des Hong Kong International Airport, das Anfang 2013 in Betrieb genommen werden soll.